KLF - Kleinlöschfahrzeug

Das Kleinlöschfahrzeug der FF Wampersdorf rückt sowohl bei Brand- als auch bei technischen Einsätzen als zweites Fahrzeug aus. Das KLF hat ein Gesamtgewicht von unter 3,5 Tonnen und beinhaltet die Ausrüstung für eine komplette Löschgruppe. Bei Brandeinsätzen ist das KLF in erster Linie für die Wasserversorgung des RLFA 2000 zuständig, es kann aber auch selbständig eine Brandbekämpfung vornehmen. Dafür verfügt das KLF Wampersdorf auch über drei umluftunabhängige Atemschutzgeräte, was über die Pflichtausrüstung eines KLFs hinausgeht. Bei technischen Einsätzen wird das Fahrzeug vor allem für unterstützende Tätigkeiten wie das Absichern des Gefahrenbereiches eingesetzt.

 

Taktische Bezeichnung: KLF
Funkrufname: Pumpe 2 Wampersdorf
Type: Mercedes L310
Aufbau: Rosenbauer
Kennzeichen: N 792 093
Baujahr: 1988
Erstzulassung und Kauf: 08/1988
Eigengewicht: 2.200 kg
Höchstzulässiges Gesamtgewicht: 3.500 kg
Leistung: KW / PS: 70 / 95

Besatzung: 1+8

Ausgestattet mit: Tragkraftspritze Rosenbauer FOX, 3 Atemschutzgeräte, 1 x 10 kg Bioversal-Feuerlöscher, 1 x 10 kg Pulverlöscher, 3 Handscheinwerfer, 1 Handfunkgerät, 8 Meter Schiebeleiter, Schanzwerkzeug;