02. Einsatzübung | 28.03.2019 | 19:00 - 21:30 Uhr | Personenrettung nach Verkehrsunfall

Teilweise recht schwierig gestaltete sich am Abend des 27. März 2019 ein Übungseinsatz nach einem angenommenen Verkehrsunfall. 

Nach einem missglückten Wendemanöver eines Traktors mit Holzgespann kippte dieses und die geladenen Holzstämme kamen in weiterer Folge auf der Fahrbahn zum liegen. Ein kurz nachfolgender PKW konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen, touchierte das Holzgespann und überschlug sich auf die Holzstämme, wo der PKW in seitlicher Schräglage zum Stillstand kam.

Die Feuerwehr Wampersdorf quittierte die Übungsalarmierung an die Bezirksalarmzentrale mit der Ausrückemeldung des Rüstlöschfahrzeuges zum Übungsort. 

Am besagten Übungsort eingetroffen wurde eine Lageerkundung durchgeführt. Nach Rücksprache des Übungseinsatzleiter mit den Gruppenkommandanten wurde die Unfallstelle großflächig ausgeleuchtet. Vor der eigentlichen Personenrettung mußten die zum wegrollen drohenden Baumstämme sowie das darüber liegende Fahrzeug gesichert werden.

Erst nach den umfangreichen Sicherungsmaßnahmen konnte die eigentliche Personenrettung gestartet werden. Hierfür wurde zuerst ein Zugang zur eingeklemmten Person geschaffen. Nach der erforderlichen Immobilisation durch unsere Rettungssanitäter konnte die Person aus dem PKW gerettet werden. 

Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzübung erfolgreich abgearbeitet und mit einer Übungsnachbesprechung beendet werden.