21. Einsatz | 05.07.2017 | 07:44 - 09:15 Uhr | Verkehrsunfall

Am Mittwoch, dem 05. Juli 2017 wurde die Feuerwehr Wampersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die B16 Richtung Weigelsdorf alarmiert.

Um 07:44 Uhr alarmierte die Feuerwehrbezirksalarmzentrale (BAZ) Baden die örtlich zuständige Feuerwehr Wampersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die B16 Richtung Weigelsdorf. Innerhalb kürzester Zeit rückte die Feuerwehr Wampersdorf Richtung Unfallstelle aus.

Dem Feuerwehreinsatzleiter Kommandant OBI Erich Knötzl, welcher mit dem Rüstlöschfahrzeug an der Unfallstelle eintraf, bot sich folgende Schadenslage: Auffahrunfall mit insgesamt zwei beteiligten Fahrzeugen und einer verletzen Person.

Einsatzleiter Kdt. OBI Erich Knötzl ließ als Erstmaßnahme die Unfallstelle entsprechend absichern und einen Brandschutz aufbauen. Bis zum Eintreffen des RTW`s wurde die verletzte Person erstversorgt bzw. schockbekämpfende Maßnahmen eingeleitet.

Nach erfolgter Unfallaufnahme und anschließender Freigabe durch die Polizeieinsatzkräfte konnte mit der Bergung des Unfallwracks begonnen werden.  Da beide Fahrzeuge erheblich beschädigt waren, mussten diese mit Rangierrollern bzw. der Abschleppachse von der Unfallstelle geborgen und auf einem gesicherten Abstellplatz verbracht werden.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergearbeiten musste die B16 zwischen Weigelsdorf und Wampersdorf  teilweise gesperrt werden.

 

Alarmstufe:

 TECHNISCHER EINSATZ                                                                                                                              

 

Einfache technische Einsätze wie z. B. Beseitigen von Hindernissen, Auspumparbeiten u. ä. (örtlich zuständige Feuerwehr) 

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Wamperdorf: RLFA2000, LF, MTF mit Abschleppachse

Polizei Ebreichsdorf: 1 Streife

Samariterbund Ebreichsdorf: 1 RTW