36. Einsatz | 28.08.2015 | 22:23 - 00:30 Uhr | Technische Hilfeleistung

symbolfoto_einsatz

Am Freitag, dem 28.08.2015 wurde die Feuerwehr Wampersdorf zu einer technischen Hilfeleistung zur ÖBB Strecke der Pottendorfer Linie alarmiert.

Im Gleisbereich der Pottendorfer Linie zwischen Wampersdorf und Pottendorf ist eine männliche Person von einem Güterzug erfasst worden. Der alarmierte Arzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Gegen 22:20 wurde die Feuerwehr Wampersdorf über die Bezirksalarmzentrale (BAZ) Baden zu einer technischen Hilfeleistung (Ausleuchtearbeiten) alarmiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr Wampersdorf wurde der Einsatzleiter von der bereits anwesenden Feuerwehr Pottendorf empfangen. Nach Lagemeldung der FF Pottendorf, der Polizei, des Roten Kreuzes sowie des ÖBB Einsatzleiter wurde die Einsatzstelle abgesichert und eine Beleuchtung für die Bergearbeiten aufgebaut.

Der Lokführer wurde zwischenzeitlich vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut.

Nach Abschluss der Bergearbeiten wurde die gesperrte Pottendorfer Linie vom ÖBB-Einsatzleiter wieder freigegeben. Die Feuerwehr Wampersdorf konnte nach rund zwei Stunden die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

 

Eingesetzte Kräfte:

Feuerwehr Wamperdorf: RLFA2000, LF, KLF, MTF und 26 Mann

Feuerwehr Pottendorf: LFA-B, TLFA 4000, MTF

Rotes Kreuz Landegg-Ebenfurth: RTW Landegg mit 3 Mann

Rotes Kreuz Eisenstadt: Notarztwagen

Rotes Kreuz Wiener Neustadt: 1 Kriseninterventionsteam

Polizei Pottendorf: 1 Streife mit 2 Mann

ÖBB-Einsatzleiter

Bestattung

 

 

Einsatzort:

 

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.