04. Einsatz | 22.01.2013 | 18:03 - 19:25 Uhr | Verkehrsunfall B16 Wampersdorf > Weigelsdorf

 

10Zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen kam es am 22. Jänner 2013 auf der B16 zwischen Weigelsdorf und Wampersdorf, Höhe Eisenbahnkreuzung Pottendorfer Linie. Der Lenker eines silbernen Toyota Corolla fuhr gegen 18:00 Uhr auf der Landesstraße B16 aus Richtung Weigelsdorf kommend in Fahrtrichtung Wampersdorf.

 

Dabei dürfte dieser drei bereits vor geschlossenen Bahnschranken angehaltene Pkw nicht rechtzeitig gesehen haben und krachte frontal in die Fahrzeugkolonne. Durch die Wucht des Aufpralles wurden die beteiligten Fahrzeuge regelrecht ineinander geschoben.

 

 

Um 18:03 alarmierte die Feuerwehrbezirksalarmzentrale (BAZ) Baden die örtlich zuständige Feuerwehr Wampersdorf zu einem Verkehrsunfall auf die B16 Richtung Weigelsdorf. Innerhalb kürzester Zeit rückte die Feuerwehr Wampersdorf Richtung Unfallstelle aus.

 

Als Feuerwehreinsatzleiter Kommandant HBI Erich Knötzl mit dem ersten Fahrzeug an der Unfallstelle eintraf bot ihm sich folgende Lage: Auffahrunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen und einer verletzen Person.

 

 

Der verletzte Unfalllenker wurde von dem bereits eingetroffenen Rettungsteam des ASB Ebreichsdorf erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in ein umliegendes Landesklinikum eingeliefert.

Nach Freigabe durch die Polizeieinsatzkräfte konnte mit der Bergung des Unfallwracks begonnen werden. Der schwerer beschädigte Toyota Corolla wurde auf einem gesicherten Abstellplatz verbracht, weitere am Unfall beteiligte Fahrzeuge wurden nur leicht beschädigt und waren weiterhin fahrbereit.

 

 

Für die Dauer der Rettungs- und Bergearbeiten musste die B16 zwischen Weigelsdorf und Wampersdorf  teilweise gesperrt werden.

 

 

Eingesetze Kräfte:

Feuerwehr Wampersdorf mit RLFA 2000, KLF und 16 Mann

Arbeiter Samariterbund Ebreichsdorf mit RTW 52/384 und 3 Mann

Polizei Pottendorf mit einer Streife und 2 Mann

 

 

Pressebericht der MONATSREVUE:

 

bericht_mr_e0413

Einsatzort: