02. Einsatz | 22.01.2011 | 16:54 - 18:30 Uhr | Brand in Pferdestall

Am Samstag, dem 22. Jänner 2011 wurde die Feuerwehr Wampersdorf gemeinsam mit den Feuerwehren Landegg, Pottendorf, Siegersdorf und Schranawand zu einem Brandhilfseinsatz nach Landegg alarmiert.


Aus ungeklärter Ursache ist in einem Pferdestall eines landwirtschaftlichen Betriebes ein Brand ausgebrochen. Durch die rasche Intervention der als erstes eintreffenden Feuerwehr Landegg konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und eine weitere Ausbreitung verhindert werden.

Aufgabe der Feuerwehr Wampersdorf war die Errichtung einer Einsatzleitstelle und eines Atemschutzsammelplatzes sowie die Bereitstellung eines Atemschutztrupps, welcher im Einsatzverlauf zum Ausräumen der noch teilweise qualmenden Strohballen angefordert wurde. Leider wurde bei dieser Tätigkeit ein Atemschutzgeräteträger am Handgelenk leicht verletzt und musste vom Roten Kreuz Landegg-Ebenfurth in ein umliegendes Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ambulanter Behandlung konnte aber Entwarnung gegeben werden - die Hand war zwar stark geprellt, aber nicht gebrochen oder abgesplittert.

Nach rund eineinhalb Stunden konnte die Feuerwehr Wampersdorf wieder ins Zeughaus einrücken. Die Feuerwehr Wampersdorf möchte sich auf diesem Wege für die kameradschaftliche und effektive Zusammenarbeit der eingesetzten Feuerwehren recht herzlich bedanken!

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehren: Landegg, Pottendorf, Wampersdorf, Siegersdorf und Schranawand mit 14 Fahrzeugen und 81 Mann
Polizei: PI Pottendorf – 2 Streifen
Rettung: Rotes Kreuz Landegg - RTW 52-806 mit 3 Rettungssanitätern

 

 

Einsatzort: